• Nudelglück,  Rezepte

    Ravioli gefüllt mit Pilzcreme in Pancetta-Zwiebel-Butter

    Ein großer weißer Pasta-Teller mit breitem Rand, darauf liegen sechs handgemachte Ravioli gefüllt mit Pilzcreme in Pancetta-Zwiebel-Butter mit ein paar Schnittlauchröllchen.

    Boah Kinners, war diese Pasta gut!!! So gut, dass ich das Rezept SOFOCHT mit Dir teilen muss! Gestern Abend aus einer spontanen Eingebung heraus aus dem Ärmel geschüttelt und heute schon im Blog – da konnte ich unmöglich bis Sonntag warten. Und wer sagt denn, dass es immer nur Sonntags neue Post(s) von mir gibt? Nö, ich versüße Dir einfach mal die Woche. Und falls Du Dir für das kommende Wochenende vorgenommen haben solltest, meine Pilzcreme dringend mal auszuprobieren, hab ich hier direkt noch Bonusmaterial für Dich: Diese hausgemachten Ravioli, gefüllt mit eben dieser Pilzcreme, in Pancetta-Zwiebel-Butter. Zum Reinlegen, ich schwöre!

  • Fisch und Meeresgetier,  Nudelglück,  Rezepte

    Linguine mit Flusskrebsschwänzen und Queller in Miso-Rahm

    Auf braun geflecktem Untergrund steht ein schwarzer Teller mit einer Portion Linguine mit Flusskrebsschwänzen und Queller in Miso-Rahm, bestreut mit gemahlenem weißen Pfeffer. Rechts neben dem Teller liegt eine beigefarbene Leinenserviette mit Häkelrand und eine silberne Gabel. Oberhalb davon liegt eine halbe Zitrone mit einer hölzernen Saftpresse. Links daneben liegen 5 Zweige Queller.

    So, hoch die Hände – wer hat schon mal Queller gegessen? Bekannt auch unter dem schönen Namen Salicornes. Queller ist nicht etwa eine Alge, wie man vielleicht vermuten könnte, sondern eine Pflanze, die vornehmlich auf der Nordhalbkugel zu finden ist und dort auf Wattböden der Küsten oder salzigen Stellen im Binnenland wächst. (Quelle für das Queller-Wissen – haha, das war ein Wortwitz – ist Wikipedia, falls Du Dein Wissen vertiefen möchtest.). Nur soviel in Kürze: Die Pflanzen nehmen das Salz aus dem Boden auf und reichern sich gleichzeitig selbst mit Wasser an, um den eigenen Salzgehalt auf einem erträglichen Level zu halten. Das macht die kleinen Stängel super saftig und dadurch schmecken sie leicht salzig und nach Meer.

  • Nudelglück,  Rezepte

    Graupenrisotto mit Gorgonzola

    Im Vordergrund steht eine schwarze Schale mit cremig aussehendem Graupenrisotto mit Gorgonzola, garniert mit einem Blatt Petersilie. Links oben im Bild liegt ein Stück Gorgonzola auf braunem Papier auf einem silbernen Tablett, rechts oben ragt Petersilie in Bild, darunter ein angelaufener Silberlöffel. Ringsherum sind Graupen verstreut.

    Der beste Mann von allen kann Risotto nicht besonders leiden. Weder aus Reis noch aus Graupen. Er isst es notgedrungen, wenn er es vorgesetzt bekommt. Aber mit langen Zähnen und ohne einen Hehl aus seiner Abneigung zu machen. Er findet die Konsistenz einfach doof. Und es ist ohne Kotelett. Damit ich Dir dieses Graupenrisotto mit Gorgonzola präsentieren kann, ist der Mann mit Anlauf über seinen Schatten gesprungen und hat sich bereiterklärt, dieses Gericht mit der Lieblingstochter und mir zu verspeisen. Denn Graupenrisotto war lange Jahre das meistgewünschte Gericht meiner Kinder, wenn Vati zum Abendessen nicht da war. Seit sie ausgezogen sind, sind wir drei da also irgendwie auf Entzug.

  • Nudelglück,  Rezepte

    Linguine mit Pfifferlingen, Speck und Salbei

    Eine blau-weiß karierte Tischdecke, darauf steht eine weiße Schüssel mit Nudeln, die mit Pfifferlingen, Speckwürfeln, gebratenen Knoblauchscheiben und Salbei bedeckt sind. Rechts oben in der Ecke ragte eine Stoffserviette, zwei weiße Teller und Besteck ins Bild. Daneben liegt ein Zweig Salbei.

    Darf ich vorstellen? Die Sommer-Pasta meines Herzens! Ohne die wäre der Sommer unvollständig. Sobald es die ersten Pfifferlinge gibt, gibt es dieses Nudelgericht im Hause Odette. Mindestens zweimal pro Saison. Und das seit – ähm – so gut 25 Jahren etwa. Also seit ich laufen kann, quasi. Hihi. Und ich freu mich so, diesen Familien-Klassiker heute mit Dir zu teilen!

  • Nudelglück,  Quickies,  Rezepte

    Bärlauch-Carbonara und plötzlich ist Frühling!

    Eine Schüssel mit Nudeln in Bärlauch-Carbonara, gebratene Speckwürfel und Parmesan
    Mit Bärlauch-Carbonara fängt für mich der Frühling an!

    Wie großartig ist diese Jahreszeit bitte?! Wir sehen jetzt mal ab von der alles beherrschenden Pandemie und tun ganz kurz mal so, als wäre die Welt noch in Ordnung, ja? Knallblauer Himmel, Sonne, überall blitzen grüne Knospen hervor. Die Magnolien blühen und Wiesen voller Narzissen. Meine Güte, ist das alles schön! Und gibt mir die Zuversicht, dass alles wieder gut wird, irgendwann. Ich bin einfach ein durch und durch optimistischer Mensch und irgendwie macht das Leben trotz all der negativen Aspekte mehr Spaß, wenn man zuversichtlich nach vorne gucken kann!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen