• Fisch und Meeresgetier,  Rezepte

    Muscheln in Orangen-Chili-Sud

    Auf blaugrauen Untergrund liegt ein cremefarbenes Leinentuch mit blauen Streifen, darauf steht mittig eine weiße Schale mit Muscheln in Orangen-Chili-Sud. Rechts davon liegen zwei Stücke abgebrochenes Baguette. Darüber liegen Blutorangen, eine davon aufgeschnitten, eine rote Chili-Schote und eine Knolle frischer Knoblauch, eine Zehe davon herausgelöst. Links oben ragt eine Kupfer-Casserole mit noch mehr Muscheln ins Bild.

    Muscheln spalten die Geister. Entweder man mag sie, oder man hasst sie. So ganz aus der Nähe guckt man sie sich jedenfalls besser nicht an, denn so richtig attraktiv sehen gekochte Muscheln nun wirklich nicht aus. Aber ich mag Muscheln, der beste Mann von allen auch und auch die Lieblingstochter. Der Lieblingssohn nicht so – keine Ahnung, was da schief gelaufen ist… Unser Favorit unter all den Muschelvarianten ist jedenfalls mit Abstand dieses Gericht hier: Muscheln in Orangen-Chili-Sud.

  • Rezepte,  Vegetarisch,  zufällig vegan

    Soba-Nudel-Bowl mit Babyspinat und glasiertem Tofu

    Eine weiße Schüssel mit dunkler Brühe, Soba-Nudeln, Spinat und Tofu-Scheiben. Essstäbchen, ein schwarzer Löffel. Sternanis. Chilischote.

    Es ist ja unglaublich, wie pünktlich alle Jahre wieder die Eisheiligen eintreffen. Trotz Klimawandel. Als hätten die das auch im Kalender stehen. Da scheint zwar draußen die Sonne, aber in der Wohnung überlegt man, ob man nicht vielleicht doch die Heizung wieder anmachen sollte. Im Mai. Eine Diskussion, die der beste Mann von allen und ich jedes Jahr wieder führen. Eigentlich wird Frauen ja immer nachgesagt, Frostbeulen zu sein. Bei uns sind die Rollen da vertauscht und ich finde, Heizen im Mai geht aus Prinzip schon nicht. Da ziehe ich mir lieber noch eine Strickjacke über den Pulli und Socken an. Oder koche ein wärmendes Süppchen.

  • Rezepte,  Vegetarisch,  zufällig vegan

    Spargel mit Vanille, Orange, Ingwer und Chili

    Ein Bräter mit weißem Spargel, Orangen- und Zitronenscheiben, Chili, Ingwer, Vanille, Gänseblümchen. Eine Schüssel mit Kartoffeln. Butter im Papier. Ein Bund Koriander.
    Ein Fest für die Augen und den Gaumen

    Spargel mit Vanille mag im ersten Moment total schräg klingen, aber wer noch nie Vanille in herzhaften Gerichten probiert hat, sollte das unbedingt tun! Gepaart mit sanfter Schärfe durch Ingwer und Chili, ist das ein echtes match made in heaven und passt außerordentlich gut zu feinem Gemüse oder auch zu Fisch und hellem Fleisch. Wer das nicht glaubt, kann auch gerne mal bei meinem Instagram-Freund und geschätzten Bloggerkollegen Günter gucken gehen, der auf seinem Blog „Ein Nudelsieb bloggt“ eine ganz eigene und mindestens ebenso sexy klingende Version von Vanille-Spargel in Kombination mit Garnelen präsentiert. Aber erstmal liest Du bitte hier weiter, ja?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen