• Rezepte,  Salate,  Vegetarisch

    Rote Bete-Salat mit Fregola Sarda, Linsen, Feta und Salsa Verde

    Ein schwarzer Teller auf schwarzem Untergrund. Darauf eine Portion Rote Bete-Salat mit vom Saft rosa gefärbten kleinen Nudelkügelchen (Fregola Sarda) und braunen Linsen, getoppt von weißen Feta-Bröckchen und Klecksen mit grüner Salsa Verde.

    Jetzt mal ehrlich – sind das nicht großartige Farben? Ich liebe Essen in solchen Farben. Es macht mir gute Laune und lässt mich das Grau-in-Grau draußen vergessen! Falls Du also auch ein bisschen Farbe auf dem Teller gebrauchen kannst: Here you go. Graue Tage gibt‘s ja in den nächsten Monaten noch reichlich und Rote Bete hat gerade Saison. Und dieser Salat, der lauwarm oder kalt gegessen werden kann, vereint ein ganzes Bündel an Geschmacksrichtungen und unterschiedlichen Texturen. Die leichte Süße der Roten Bete mit etwas Biss, die warme und etwas mehlige Erdigkeit der Linsen, die frische Säure der Salsa Verde mit Gürkchen und Kapern, der cremige Feta und die wie Perlen aussehenden Pasta-Kügelchen namens Fregola Sarda, die alles zusammenhalten, machen diesen Salat zu einem unglaublich runden Geschmackserlebnis.

  • Fisch und Meeresgetier,  Frühstück,  Rezepte

    Ein köstlicher Brotaufstrich: Lachscreme

    Auf einem nachlässig geknüllten, naturfarbenen Leinen-Geschirrtuch mit blauen Streifen am Rand steht eine achteckige Butterdose aus „Maria Weiß“-Porzellan mit abgenommenem Deckel. Darin sieht man goldgelbe Lachscreme mit kleinen Dattelstückchen, bestreut mit Nigella Samen. Am Rand liegt rechts ein Buttermesser und links ein Brötchen, das mit Mohn und Sesam bestreut ist. Links oben liegen eine ganze und eine halbe Dattel.

    Eigentlich erstaunlich, dass ich Dir diese Lachscreme noch nicht vorgestellt habe! Die ist nämlich ein alle zwei bis drei Wochen wiederkehrender Klassiker auf meinem Frühstückstisch. Ich liebe Fischiges zum Frühstück. Also vielleicht nicht morgens um sieben, aber am Wochenende, wenn wir selten vor 11 Uhr frühstücken, schon. Dann gibt es Räucherlachs (mit Meerrettich, Avocado und Sprossen), Thunfischcreme oder Forellencreme (die Rezepte kommen irgendwann auch noch), oder eben diese Lachscreme mit heiß geräuchertem Lachs (Stremellachs, dazu habe ich hier schon mal was geschrieben) und Datteln.

  • Rezepte

    Monatsrückblick: Bye bye September

    Blick über den Fluss Rhône auf die Stadt Avignon in der Provence. Man sieht die sandfarbene Stadtmauer und den herausragenden Papstpalast, eingerahmt von grünen Bäumen.
    Blick auf Avignon in der Dämmerung, den Campingplatz im Rücken

    Der September war ein toller Monat, denn wir waren im Urlaub! Nach langen Überlegungen und allen Bedenken zum Trotz (Hochrisikogebiet, Reisewarnung des Auswärtigen Amtes, Inzidenzen von um die 420) haben wir es gewagt und sind mit der Kuschelbude in die Provence gefahren. Vollständig geimpft fühlten wir uns todesmutig; schließlich findet Camping an der frischen Luft statt und auf unserem Campingplatz vor den Toren von Avignon sind selbst die sanitären Anlagen „open air“. Wie bei uns in Deutschland, gibt es auch in Frankreich eine Maskenpflicht beim Einkauf. Und man muss bei Restaurantbesuchen seinen Impfnachweis vorzeigen, egal ob man drinnen oder draußen sitzen möchte. Also was sollte passieren? Es war die beste Entscheidung seit Langem!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen