• Rezepte,  Salate,  Vegetarisch

    Radicchio-Salat mit Pomelo

    Radicchio-Salat mit Pomelo, Blauschimmelkäse und Pekannüssen
    Radicchio, Pomelo, Blauschimmelkäse und Pekannüsse – ein Dreamteam!

    Jeden Herbst, so etwa im Oktober, kaufe ich eine Pomelo. Die lege ich dann erstmal auf den Balkon. Um sie dann zu vergessen. Das ist bei Instagram schon ein running gag. Also ich vergesse sie nicht wirklich, denn so groß ist der Balkon nicht. Und wenn nicht gerade Schnee darauf liegt (was in vergangenen Wintern durchaus schon vorgekommen ist), dann sehe ich sie, wenn ich rausgucke. Dazu kommt, dass der Balkon nicht etwa am Schlafzimmer ist – nein, er ist an der Küche. Und ehe ich mich versehe ist es Ende März und ich denke „verdammt, die Pomelo! Die muss jetzt echt mal weg!“.

  • Nudelglück,  Quickies,  Rezepte

    Bärlauch-Carbonara und plötzlich ist Frühling!

    Eine Schüssel mit Nudeln in Bärlauch-Carbonara, gebratene Speckwürfel und Parmesan
    Mit Bärlauch-Carbonara fängt für mich der Frühling an!

    Wie großartig ist diese Jahreszeit bitte?! Wir sehen jetzt mal ab von der alles beherrschenden Pandemie und tun ganz kurz mal so, als wäre die Welt noch in Ordnung, ja? Knallblauer Himmel, Sonne, überall blitzen grüne Knospen hervor. Die Magnolien blühen und Wiesen voller Narzissen. Meine Güte, ist das alles schön! Und gibt mir die Zuversicht, dass alles wieder gut wird, irgendwann. Ich bin einfach ein durch und durch optimistischer Mensch und irgendwie macht das Leben trotz all der negativen Aspekte mehr Spaß, wenn man zuversichtlich nach vorne gucken kann!

  • Frühstück,  Rezepte

    Schokoladiges Porridge mit Orange

    Schokoladiges Porridge mit Orange
    Da geht auch an trüben Tagen die Sonne auf!

    Tja, was schreibt man in dieser Zeit, in der es eigentlich nur ein vorherrschendes Thema gibt? Die meisten von uns hätten wohl vor vier Wochen noch nicht gedacht, dass uns das Virus so sehr im Griff haben würde. Geschlossene Schulen und Kitas, geschlossene Geschäfte, geschlossene Betriebe. Und plötzlich machen sich ganz viele nicht nur Gedanken über ihre Gesundheit oder die ihrer alten Eltern, sondern auch um ihre Jobs und pure Existenz. Puh.

  • Fleischeslust,  Quickies,  Rezepte

    Eine Art Strammer Max: der Stramme Sepp!

    Die bayerische Version eines Strammen Max’


    Der beste Mann von allen ist ja der ungekrönte König der Ei-Brote aka Strammer Max.

    Der Mann kann nicht wirklich kochen, es interessiert ihn schlichtweg nicht besonders. Dafür koche ich umso lieber und er ist ein (meistens) dankbares Publikum. Was ja auch eine wichtige Aufgabe ist!

  • Rezepte,  Vegetarisch,  zufällig vegan

    Gebackene Süßkartoffel mit Brokkoli und Erdnuss-Sauce

    Ein dickes Ding und zufällig vegan: gebackene und gefüllte Süßkartoffel

    Wer mir bei Instagram schon länger folgt, weiß: Süßkartoffel gibt’s bei mir eigentlich nur, wenn der beste Mann von allen zum Essen nicht da ist. Aus irgendeinem mir nicht so ganz schlüssigen Grund findet er Süßkartoffel blöd. Kürbis auch. Aber Kürbissuppe geht. Frag nicht…

    Und so freue ich mich manchmal auf einen einsamen Abend, denn dann feiere ich mein ganz privates kulinarisches Fest. Eine One-Woman-Party sozusagen. Ich kaufe die schönste Süßkartoffel, die ich finden kann, und stell mich mit ihr an den Herd…

  • Quickies,  Rezepte,  Salate,  Vegetarisch

    Blutorangen-Fenchel-Salat mit Burrata

    Einer der besten Wintersalate überhaupt…

    Blutorangen muss ich kaufen, wenn ich sie sehe! Es gibt sie ja immer nur kurze Zeit im Jahr, nämlich jetzt! Sie sind von außen schon so hübsch, – da kann ich nicht dran vorbeigehen.

    Ich liebe es, wenn bestimmte Obst- oder Gemüsesorten eben nicht das ganze Jahr zur Verfügung stehen. Ganz oft entscheide ich mich bewusst und kaufe Dinge einfach nicht, wenn sie bei uns gerade keine Saison haben. Und manchmal wird einem die Entscheidung abgenommen, weil es bestimmte Lebensmittel eben nur zu bestimmten Jahreszeiten gibt. Jawoll, gut so! Umso größer ist doch die Vorfreude, nicht wahr?

  • Basics,  Geschenke aus der Küche,  Rezepte

    Suppenpaste für Gemüsebrühe

    Definitiv besser als jede gekörnte Brühe, die Du so kaufen kannst!


    Eigentlich mache ich diesen Blog ja nur für mich! Endlich weiß ich, wo ich meine Rezepte ablegen kann, hihi. Ich werfe so oft spontan irgendwas zusammen, mache mir aber natürlich keine Notizen und weiß dann eine Woche später schon nicht mehr genau, wie ich das jeweilige Gericht zubereitet oder gewürzt habe.

    Und ich habe mich schon manches Mal geärgert, weil ich mir dachte „aaach, das kannst Du Dir merken, kein Problem!“ – und dann hab ich das Rezept NIE WIEDER so hingekriegt! Ich bastle jetzt noch an einem Rezept für Möhrenbratlinge, die beim ersten Mal so gut waren, dass der beste Mann von allen sagte „die kannst Du gerne wieder machen!“, – was das allerhöchste Lob ist (im Gegensatz zu „also das brauchst Du nicht wieder zu machen!“).

    Gottseidank war ich so schlau, das Rezept für diese großartige Suppenpaste für Gemüsebrühe sofort zu notieren! Und nur deswegen kann ich es jetzt mit euch teilen!

  • Rezepte,  Salate,  Vegetarisch,  zufällig vegan

    Avocado-Mango-Salat mit Kokosspeck

    Avocado-Mango-Salat schmeckt das ganze Jahr über


    In der kühleren Jahreszeit (von kalt kann man ja speziell in diesem Winter nicht reden…) ist mein Bedarf an Salaten eher gering. Aber manchmal brauche ich was Leichtes und dann kommt dieser Salat genau richtig.

    Mangos und Avocados gibt es ja das ganze Jahr über. Sie wachsen eh nicht in unseren Breitengraden und irgendwo auf der Welt wird immer geerntet. Rauke und Radieschen kommen im Winter aus dem Treibhaus. Die Klimabilanz dieses Salats ist also eher „geht so“. Ach? Das wäre Dir gar nicht aufgefallen?

  • Frühstück,  Geschenke aus der Küche,  Rezepte

    Schoko-Knuspermüsli

    Ein Tag, der mit Schokolade anfängt, kann nur ein guter Tag werden!


    Von montags bis freitags ist mein Frühstück relativ simpel gestrickt. Als Kind der 70er Jahre habe ich meine frühe Jugend mit Cornflakes zum Frühstück verbracht, die ich selbstverständlich nicht als fiese Matschepampe in Milch aufgeweicht gegessen habe, sondern schön trocken direkt aus der Tüte geknuspert habe. Die Milch – natürlich von der Kuh, was sonst? – habe ich parallel dazu aus dem Glas getrunken. Irgendwie bin ich damit trotzdem groß und nicht dick geworden.

    Es folgten lange Jahre mit fertig gekauften Knuspermüslis, ebenfalls wahre Zuckerbomben. Und weil man ja mit zunehmendem Alter immer weiser wird, kam ich irgendwann darauf, mein Müsli selbst herzustellen. Da kann man den Zuckergehalt nämlich ganz wunderbar selbst bestimmen und hat auch nur die Zutaten darin, die man haben möchte. Und plötzlich ist „Schoko“ quasi gesund!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen