• Frühstück,  Rezepte,  Vegetarisch,  zufällig vegan

    Artischockencreme mit Tomaten und Basilikum

    Eine Schüssel mit Artischockencreme, getrockneten Tomaten und Basilikum. Ein Bastuntersetzer und ein Spitzendeckchen.

    Wenn man sich – wie ich – intensiv mit dem Thema Ernährung beschäftigt, lernt man Dinge, die man eigentlich nie so genau wissen wollte. Das Problem ist aber: wenn ich diese Dinge einmal weiß, ist es nahezu unmöglich, dieses Wissen wieder aus meinem Kopf zu verbannen. Es gibt natürlich die „Scheiss-drauf“-Momente, in denen ich alle Vernunft zur Hölle fahren und mich in den sündigen Genuss fallen lasse, aber im Großen und Ganzen versuche ich ein braves Mädchen zu sein und mein gelerntes Wissen umzusetzen.

  • Frühstück,  Quickies,  Rezepte,  Vegetarisch

    Ziegenfrischkäsecreme mit Aprikosen und Thymian

    Ein Tablett mit einem Teller und einer Schale mit Ziegenfrischkäsecreme mit Aprikosen und Thymian, ein Brötchen, ein Messer mit Creme.

    Vor gut einem Jahr habe ich beschlossen, meine Ernährung umzustellen. Ich hatte ein bisschen Gewicht zugelegt (liebe Wechseljahre, das wäre doch nicht nötig gewesen!) und war zunehmend unzufrieden damit. Wenn man immer schlank war, ohne etwas dafür tun zu müssen (luxuriös, ich weiß, danke an Mama und Papa für die guten Gene!), kann man schwer akzeptieren, dass man plötzlich nicht mehr jeden Tag eine halbe Tafel Schokolade und eine Tüte Chips essen kann, ohne zuzunehmen. Aber wie geht Abnehmen? Ich habe mein Leben lang keine einzige Diät gemacht. Und hatte eigentlich auch nicht vor, damit anzufangen.

  • Rezepte,  Vegetarisch,  zufällig vegan

    Soba-Nudel-Bowl mit Babyspinat und glasiertem Tofu

    Eine weiße Schüssel mit dunkler Brühe, Soba-Nudeln, Spinat und Tofu-Scheiben. Essstäbchen, ein schwarzer Löffel. Sternanis. Chilischote.

    Es ist ja unglaublich, wie pünktlich alle Jahre wieder die Eisheiligen eintreffen. Trotz Klimawandel. Als hätten die das auch im Kalender stehen. Da scheint zwar draußen die Sonne, aber in der Wohnung überlegt man, ob man nicht vielleicht doch die Heizung wieder anmachen sollte. Im Mai. Eine Diskussion, die der beste Mann von allen und ich jedes Jahr wieder führen. Eigentlich wird Frauen ja immer nachgesagt, Frostbeulen zu sein. Bei uns sind die Rollen da vertauscht und ich finde, Heizen im Mai geht aus Prinzip schon nicht. Da ziehe ich mir lieber noch eine Strickjacke über den Pulli und Socken an. Oder koche ein wärmendes Süppchen.

  • Rezepte,  Vegetarisch,  zufällig vegan

    Spargel mit Vanille, Orange, Ingwer und Chili

    Ein Bräter mit weißem Spargel, Orangen- und Zitronenscheiben, Chili, Ingwer, Vanille, Gänseblümchen. Eine Schüssel mit Kartoffeln. Butter im Papier. Ein Bund Koriander.
    Ein Fest für die Augen und den Gaumen

    Spargel mit Vanille mag im ersten Moment total schräg klingen, aber wer noch nie Vanille in herzhaften Gerichten probiert hat, sollte das unbedingt tun! Gepaart mit sanfter Schärfe durch Ingwer und Chili, ist das ein echtes match made in heaven und passt außerordentlich gut zu feinem Gemüse oder auch zu Fisch und hellem Fleisch. Wer das nicht glaubt, kann auch gerne mal bei meinem Instagram-Freund und geschätzten Bloggerkollegen Günter gucken gehen, der auf seinem Blog „Ein Nudelsieb bloggt“ eine ganz eigene und mindestens ebenso sexy klingende Version von Vanille-Spargel in Kombination mit Garnelen präsentiert. Aber erstmal liest Du bitte hier weiter, ja?

  • Rezepte,  Vegetarisch

    Spargel mit Bozner Sauce

    Ein Teller mit Spargel, Kartoffeln und Bozner Sauce. Ein Schälchen mit extra Bozner Sauce, ein Holzbrett mit 2 Eiern, einer sauren Gurke und Schnittlauch. Besteck und eine Serviette.
    Ein Dreamteam: Spargel, neue Kartoffeln und Bozner Sauce

    Wie schön ist das, dass es Lebensmittel gibt, auf die man sich das ganze Jahr freuen kann? Natürlich kann man auch zu Weihnachten Spargel aus Chile oder sonst woher kaufen, aber den kann ich prima ignorieren! So wie ich mich auf Bärlauch und Rhabarber freue, freue ich mich auch auf den ersten (und zweiten und fünfundzwanzigsten) deutschen Spargel. Notfalls darf es auch holländischer Spargel sein, der ist ebenfalls ziemlich gut. Und wenn man so grenznah wohnt wie ich, fühlt sich holländischer Spargel absolut nach regionalem Gemüse an!

  • Basics,  Desserts und Süßes,  Rezepte

    Geröstete Sonnenblumenkerne mit Honig und Salz

    Geröstete Sonnenblumenkerne mit Honig und Salz auf zwei Gläsern mit Joghurt und Ofen-Rhabarber
    Die gerösteten Sonnenblumenkerne mit Honig und Salz passen übrigens auch hervorragend zu meinem Ofen-Rhabarber vom letzten Post!

    Ich hege gerade eine große Leidenschaft für knusprige Toppings, die man über herzhafte oder süße Speisen streuen kann und die alles sofort auf ein neues Level heben. Meiner Meinung nach sorgen unterschiedliche Texturen im Mund für ein anderes Geschmackserlebnis und gerade cremige Gerichte können so einen crunchy Kick gut vertragen.

    Natürlich kann man da einen ganz schlichten gerösteten Kernmix nehmen, der ja auch pur schon richtig lecker ist. Aber ich wollte mehr und habe angefangen, mit verschiedenen Nüssen und Saaten zu experimentieren, die ich vor oder nach dem Backen würze. Und inzwischen habe ich immer verschiedene Gläser mit unterschiedlich gewürzten Nüssen und Saaten im Vorrat. Das ist super praktisch, denn so sind sie immer einsatzbereit, wenn‘s mal schnell gehen muss. Geröstet und gewürzt halten sie eine ganze Weile, außerdem lassen sie sich auch perfekt beim Fernsehen wegknabbern und sind dabei allemal gesünder als eine Tüte Chips! Wobei ich absolut nichts gegen eine Tüte Chips einzuwenden habe, das muss auch ab und zu sein…

  • Desserts und Süßes,  Rezepte,  Vegetarisch,  zufällig vegan

    Genialer Ofen-Rhabarber

    Auflaufform mit gebackenen Rhabarberstücken in Orangen-Ingwer-Ahornsirup, Rhabarberstangen und Ingwer
    Rhabarber in Orangen-Ingwer-Ahornsirup gebacken

    Na, hast Du immer noch Lust auf Rhabarber? Die Zeit ist ja kurz und will intensiv genutzt werden! Und man kann ja auch nicht dauernd Kuchen essen…

    Wusstest Du eigentlich, dass Rhabarber ein Gemüse ist und kein Obst? Nein? Wieder was gelernt! Außerdem ist Rhabarber super gesund; er steckt voller lebensnotwendiger Mineralstoffe und Antioxidantien, die unser Körper benötigt, um mit schädlichen Einflüssen aller Art fertig zu werden.

  • Backen,  Rezepte

    Rhabarberkuchen mit Vanille-Quark-Creme

    Rhabarberkuchen mit Vanille-Quark-Creme auf einer Kuchenplatte. Ein Kuchenteller mit einem Stück Rhabarberkuchen und einer Gabel.
    Kein Frühling ohne diesen Rhabarberkuchen vom Blech…

    Du hast vielleicht hier schon gelesen, dass Backen nicht so meins ist. Das liegt in der Hauptsache daran, dass man bei Backrezepten nicht improvisieren kann. Man muss sich strikt ans Rezept halten, sonst wird das nix. Du kannst vielleicht die Zuckermenge auf eigene Faust reduzieren, aber das war’s dann auch schon. Glaub mir, ich habe in dem Bereich reichlich Erfahrung gesammelt…

    Trotzdem gibt es so drei, vier Kuchen, die ich schon seit ewigen Jahren backe. Ohne die sich bestimmte Gelegenheiten oder Jahreszeiten nicht richtig anfühlen. Oder die einfach so unkompliziert, idioten- und gelingsicher sind, dass sie sogar ein Backlegastheniker wie ich hinkriegt.

  • Fisch und Meeresgetier,  Rezepte

    Quinoa-Lachs-Bowl mit Tamarindensauce

    Quinoa-Lachs-Bowl mit Paprika, Zuckerschoten, Pak Choi und Tamarindensauce
    So schön bunt: Lachs-Bowl mit Tamarinden-Sauce


    Mein Timing für jahreszeitlich relevante Blog-Beiträge ist sicher noch ausbaufähig. Während andere schon seit Wochen Ostermenüs aufstellen und Rezepte zum Thema posten, lasse ich das einfach mal unter den Tisch fallen. Irgendwie will bei mir dieses Jahr keine rechte Osterstimmung aufkommen. Auch für Karfreitag bin ich viel zu spät dran.

  • Frühstück,  Geschenke aus der Küche,  Quickies,  Rezepte,  Vegetarisch

    Bärlauch-Butter oder was tun mit zu viel Bärlauch?

    Brot mit Bärlauch-Butter und Radieschen
    Frühlingskleid fürs Butterbrot: Bärlauch-Butter mit Radieschen

    Ich weiß nicht, wie es Dir so geht, aber ich komme in diesen Tagen des Stubenarrests irgendwie zu nichts. Eigentlich müsste ich mehr Zeit denn je haben, spare ich mit Homeoffice doch jeden Tag mindestens eine Stunde Fahrzeit ein. Ging ich früher gefühlt 6 von 7 Tagen einkaufen, husche ich jetzt zweimal die Woche für 10 Minuten in den Bioladen. Und Freunde sehen wir aus bekannten Gründen gerade gar nicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen