Nudelglück,  Rezepte,  Vegetarisch

Sommerpasta: Linguine mit Gorgonzola-Rahm und Brombeeren

Ein rustikaler, écrufarbener Keramikteller steht auf einem ähnlich farbigen Holztisch. Darunter eine locker zusammengeknüllte beerenfarbige Serviette und daneben antikes Silberbesteck. Auf dem Teller ist eine Portion Linguine mit Gorgonzolarahm und Brombeeren angerichtet. Bestreut mit gerösteten Pekannüssen und Rosmarin.

Der Sommer 2021 wird definitiv nicht als Jahrhundertsommer in die Geschichtsbücher eingehen. Eher als der Sommer der Klimakatastrophen; von Überflutungen bei uns bis zu schweren Waldbränden im Süden, von 14 Grad im August in Neuss bis zu 47 Grad auf Sizilien war alles dabei. Da wir aber nunmal in Deutschland leben und dieser Sommer bislang also nicht nach Wassermelone, Gazpacho oder Salaten geschrien hat, hab ich hier eine köstliche Spätsommerpasta für Dich: Linguine mit schlotzigem Gorgonzola-Rahm und frischen Brombeeren, knusprig gerösteten Pekannüssen und duftendem Rosmarin. Omnomnom.

Dass ich eine gewisse Liebe zu Gorgonzola hege, habe ich vielleicht schon mal hier und da erwähnt, hihi. Falls Du diese Leidenschaft nicht teilst, könnte ich mir aber vorstellen, dass diese Pasta auch mit Ziegenfrischkäse sehr gut funktioniert. Ich plädiere ja immer für ein bisschen Kreativität beim Kochen und wenn mein Rezept nicht so hundertprozentig Deins ist, kannst Du es ja zu Deinem machen?! Aber Käse muss hier sein, und am besten auch noch einer, der einen eigenen Geschmack mitbringt. Natürlich ginge auch Roquefort oder irgendein anderer gut schmelzender Blauschimmelkäse.

Frische und vor allem heimische Brombeeren haben jetzt ihre große Zeit und warum sollte man die immer nur in süßem Zusammenhang essen? Eben! Gerade die heimischen Brombeeren, vielleicht sogar noch selbst gesammelt, haben eine ganz ausgezeichnete Klimabilanz und sind zudem unglaublich gesund. Sie enthalten – na, wer erinnert sich? – reichlich Anthocyane, über die ich hier schon mal ausführlicher geschrieben habe. Außerdem jede Menge Vitamin C, A und E, das Brombeeren zusammen mit den ebenfalls enthaltenen Antioxidanzien zum einem großartigen Anti-Aging-Mittel machen. Schönheit von innen also, soviel kannste gar nicht cremen!

Los geht‘s, das Rezept reicht für 2 Personen.

Man nehme

  • 200 g Linguine (oder Spaghetti; ich habe hier sogar die Vollkornvariante gewählt, aber es geht natürlich jede Nudel, die Dir schmeckt)
  • 80 g Blauschimmelkäse
  • 1 Becher Sahne
  • 125 g Brombeeren, gewaschen
  • 1 Zweig frischer Rosmarin (notfalls 1 Tl getrockneter Rosmarin), gehackt (plus etwas für die Deko)
  • 1 Handvoll Pekannüsse, in einer Pfanne trocken geröstet und grob gehackt (zwei Hälften für die Deko aufbewahren)
  • 1 TL Speisestärke
  • Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

So geht‘s

Koche die Nudeln in reichlich gesalzenem Wasser (reichlich Wasser und reichlich Salz!) nach Packungsanleitung gar.

Parallel lässt Du den Käse in der Sahne schmelzen. Gib den Rosmarin zu. Rühre die Speisestärke mit 1 EL kaltem Wasser an und unter die leicht köchelnde Käsesahne. Gut rühren, damit die Soße schön glatt wird. Mit schwarzem Pfeffer würzen, Salz brauchst Du hier nicht!

Gieß die Nudeln ab und vermische sie mit der Soße. Richte die Portionen am besten direkt auf den Tellern an und garniere jede – wie oben auf dem Bild gesehen – mit Brombeeren, den gehackten (und halbierten) Nüssen und einer Rosmarinspitze.

Und dann reinlegen.

Lass es Dir schmecken!

close

One Comment

  • Claudia

    Ich kann es gar nicht glauben, aber wie teilen eine weitere Liebe: Gorgonzola, und ohne ein Rezept daraus zu machen, mach ich meine Gorgonzola-Sauce tatsächlich ähnlich… ohne Nüsse (die mag ich nämlich nicht in Essen 🤣) und ohne Brombeeren – solange liegen die bei uns nicht rum 🤣🤣

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen