• Fleischeslust,  Rezepte

    Hähnchen in Pastis – ein Ausflug in die Provence

    Ein grau-braun gefleckter Untergrund. Auf einem runden Vintage-Gitterrost steht ein runder schwarzer Bräter. Darin liegt ein goldbraun gebratenes Hähnchen in Pastis auf einem Bett aus Kartoffeln und Knoblauch. Rechts neben dem Bräter liegt eine Serviette und ein antikes Tranchierbesteck. Oberhalb des Topfes steht eine Flasche Pastis, ein offenes Glas mit herausfallenden Fenchelsamen und ein Zweig Lorbeerblätter.

    Heute machen wir eine Reise in die Provence! Kommst Du mit? Normalerweise fahren wir mindestens einmal im Jahr nach Frankreich. Natürlich mit unserem Wohnwagen, Die Kuschelbude genannt. Im Frühsommer gerne in die Provence und im Herbst gerne in die Normandie. Wir sind das, was man wohl frankophil nennt. Ich liebe das Land, die Sprache und das Essen. Und die Liebe der Franzosen zum Essen. Gut, diese Liebe zum Essen haben Italiener zum Beispiel auch; trotzdem zieht es mich immer nach Frankreich. Und da wir schon im vergangenen Jahr nicht dort waren und es ganz so aussieht, als würden wir auch in diesem Jahr nicht dorthin kommen, muss ich eben auf kulinarische Reisen gehen. Mit Hähnchen in Pastis geht’s auf in die Provence.

  • Gemüse,  Rezepte,  Vegetarisch

    Mit Käse überbackener Kohlrabi in Basilikum-Sahne

    Auf Holzuntergrund steht eine weiße Keramik-Auflaufform. Darin liegen halbierte Kohlrabi, deren Rundung fächerartig eingeschnitten ist. Sie sind dünn mit Käse überbacken und schwimmen in einer Basilikum-Sahne-Sauce. Oberhalb in der rechten Ecke steht eine weiße Schüssel mit Salzkartoffeln. Ein Servierlöffel ragt ins Bild und links oben steht ein Topf mit Basilikum.

    Dieses Rezept für Kohlrabi in Basilikum-Käse-Sahne habe ich vor ewigen Jahren mal aus einer Zeitschrift herausgerissen. Ich weiß nichtmal mehr aus welcher, denn das Rezept war auf dem oberen Teil der Seite und ich habe den unteren Teil fein säuberlich abgeschnitten. Es könnte eine „Brigitte“ gewesen sein, denn die hab ich vor so ca. 25 Jahren noch relativ regelmäßig gelesen. So lange essen wir dieses Gericht jedenfalls schon. Ich koche das inzwischen im Schlaf. Es ist das Rezept, an das ich sofort denke, wenn ich Kohlrabi in den Einkaufswagen lege. Natürlich bereite ich Kohlrabi manchmal auch anders zu, aber das hier ist ganz klar der Favorit. Das Gericht ist vegetarisch (der beste Mann von allen findet natürlich, dass eine Bratwurst oder ein Kotelett auch gut dazu passen würden) und gehört dank Käse und Sahne zu den Mahlzeiten, die einen sehr satt und glücklich zurücklassen.

  • Gemüse,  Rezepte,  Vegetarisch

    Blumenkohlsteaks mit Zitronen-Kapernbutter

    Ein schwarzer Teller auf schwarzem Untergrund. Darauf liegt ein ofengeröstetes Blumenkohlsteak - eine Scheibe mittig aus einem Blumenkohl geschnitten - mit Zitronen-Kapernbutter und Salzkartoffeln. Bestreut mit Rucola-Kresse.

    Still und leise hat mein Blog am Mittwoch seinen Geburtstag gefeiert. Ein Jahr ist mein Baby nun schon alt. Und ich bin immer noch so froh, dass ich den Schritt gewagt habe. Heute denke ich, dass ich das schon viel früher hätte tun sollen. Meine Zweifel („Wer will das lesen?“ und „Braucht die Welt wirklich noch einen Blog?“) beiseite wischen und einfach machen. Hab ich aber nicht. Die Zeit des „Ich mach das jetzt!“ war erst Anfang letzten Jahres gekommen. Vermutlich ein Vorbote einer Reihe von Ereignissen und bevorstehenden Veränderungen. Was Blumenkohlsteaks mit Zitronen-Kapernbutter und Salzkartoffeln damit zu tun haben? Nix.

  • Gemüse,  Rezepte,  Salate

    Mit Raclettekäse überbackener Kartoffelsalat

    Auf blaugrauem Untergrund mit Rostflecken stehen zwei kleine runde Auflaufformen aus Ton. Darin mit Raclettekäse überbackener Kartoffelsalat, mit Schnittlauchröllchen bestreut. Davor eine kleine Tonschale mit Schnittlauchröllchen. Daneben liegen noch ein paar Schnittlauchhalme und ein schwarzes altmodisch verschnörkeltes Messer. Oben links ragt eine braune Papiertüte mit dunklen Kartoffeln ins Bild.

    Darf ich präsentieren: Die größte und geilste Raclettepfanne überhaupt! Wenn Du Raclette liebst, aber nicht immer den ganzen Aufwand haben willst, oder nicht immer die Zeit oder die Gäste dafür hast (Gäste? Was für Gäste? Wir sind doch im Lockdown!), bist Du hier genau richtig! Kartoffelsalat mit Raclettekäse überbacken klingt unspektakulär, ist aber äußerst spektakulär – da haben wir’s wieder! Ein ganz großartiges Rezept, das ich 1994 aus einer Ausgabe des essen&trinken-Magazins herausgerissen habe. Und seitdem gibt’s diesen überbackenen Kartoffelsalat bei uns jeden Winter!

  • Rezepte,  Suppen

    Sauerkrautsuppe

    Eine schwarze Suppenschalen auf schwarzem Hintergrund. Darin goldgelbe Sauerkrautsuppe mit Kartoffel- und roten Paprikastückchen und Mettwurst in Scheiben. Rechts daneben liegt eine weiße Serviette und ein Löffel.

    Tja, ob wir wollen oder nicht – der Herbst ist dieses Jahr wirklich ein Herbst und kein verlängerter Spätsommer. Hier zumindest haben wir gefühlt seit Wochen jede Menge grauen Himmel, viel Regen und Wind. Ungemütlich. Wieviel Lust hat man da auf eine warme und richtig herzhafte Suppe? Ganz viel Lust! Also ich jedenfalls. Da kommt meine Sauerkrautsuppe doch wie gerufen?! Sie bringt Farbe in graue Tage und wärmt Leib und Seele, wie man so schön sagt. Und natürlich gibt’s eine vegetarische Option im Rezept!

  • Quickies,  Rezepte,  Vegetarisch

    Pellkartoffeln mit Radieschen-Kräuterquark

    Oben rechts eine Schüssel mit Radieschen-Kräuterquark mit ganz viel frischen Kräutern on top und mit Olivenöl beträufelt. Links unten ein Topf mit gekochten Kartoffeln mit Schale.

    Teil zwei der Sommer-Quickies: Pellkartoffeln mit Radieschen-Kräuterquark. Auch das war ein großer Erfolg meines Team-Caterings (ich habe letzte Woche schon davon berichtet) und ich wurde nach dem Rezept gefragt. Manchmal sind ja gerade die schlichtesten Gerichte die besten! Und ja, es macht tatsächlich Sinn, für sowas banal Erscheinendes ein Rezept zu veröffentlichen! Ich sag Dir auch, warum…

  • Rezepte,  Vegetarisch

    Spargel mit Bozner Sauce

    Ein Teller mit Spargel, Kartoffeln und Bozner Sauce. Ein Schälchen mit extra Bozner Sauce, ein Holzbrett mit 2 Eiern, einer sauren Gurke und Schnittlauch. Besteck und eine Serviette.
    Ein Dreamteam: Spargel, neue Kartoffeln und Bozner Sauce

    Wie schön ist das, dass es Lebensmittel gibt, auf die man sich das ganze Jahr freuen kann? Natürlich kann man auch zu Weihnachten Spargel aus Chile oder sonst woher kaufen, aber den kann ich prima ignorieren! So wie ich mich auf Bärlauch und Rhabarber freue, freue ich mich auch auf den ersten (und zweiten und fünfundzwanzigsten) deutschen Spargel. Notfalls darf es auch holländischer Spargel sein, der ist ebenfalls ziemlich gut. Und wenn man so grenznah wohnt wie ich, fühlt sich holländischer Spargel absolut nach regionalem Gemüse an!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen